Strumpfverbände

Für eine optimale Kompression des Operationsgebietes

Strumpfverbände - Strumpfverbände

Strumpfverbände von medi

Strumpfverbände haben ein umfassendes Anwendungsspektrum bei der ambulanten und teilstationären Thrombosebehandlung, in der Venenchirurgie und als genereller Ersatz von kompressiven Wickelverbänden an den unteren Gliedmaßen.

Was kommt nach der Venen-OP?

Die Strumpfverbände werden an Stelle von aufwändigen Kompressionswickelverbänden eingesetzt und sorgen für eine optimale Kompression des Operationsgebietes.

Die Kompressionstherapie mit mediven struva Strumpfverbänden bietet höchste medizinische Versorgungssicherheit und ist einfach durchzuführen. Selbst Laien sind in der Lage, einen Verband mit medizinisch korrektem Druckverlauf anzulegen. Schmerzhafte Einschnürungen oder sog. Fensterödeme, wie sie häufig bei schlecht sitzenden Wickelverbänden auftreten, werden zuverlässig vermieden.

mediven struva Strumpfverbände sind in verschiedenen Größen und mit verschiedenen Längen (knielang, oberschenkellang oder mit Hüftbefestigung) lieferbar. Mit diesem Spektrum können bis zu 80% aller Patienten während und nach einer Operation optimal versorgt werden.