Reisethrombose

Economy-Class-Syndrom

 -

Was ist eine Reisethrombose?

Eine Reisethrombose ist eine Sitzthrombose. Wer beruflich oder privat das Flugzeug nutzt, weiß: Es ist meist eng im Flieger. Auch bei langen Auto- oder Zugfahrten sitzt man oft stundenlang in der gleichen Position.

Wenn Reisende bewegungslos sitzen, verlangsamt sich der Blutkreislauf. Im Flugzeug begünstigen dies auch die trockene Luft und der niedrige Luftdruck an Bord. Hinzu kommt die gebeugte Sitzhaltung in der Leiste und vor allem das Anwinkeln oder Überschlagen der Beine. Die abgeknickten Venen müssen nun viel mehr leisten, um das Blut aus den Füßen zum Herzen zu pumpen. Das Blut kann in den Beinen versacken und die wässrigen Bestandteile gelangen durch die Venenwand ins Gewebe.

Die Folge: Füße und Beine schwellen an. Das Blut kann sich verdicken, wenn dann eine Vene verstopft, ist eine Thrombose die mögliche Folge.

Reisethrombose vorbeugen

Hier einige Tipps, wie Sie einer Reisethrombose vorbeugen können:

  • Aufstehen und Bewegung
  • Ausreichend Wasser, Tee oder andere ungesüßte Flüssigkeiten trinken
  • Fußgymnastik: Beugen, Strecken und Kreisen der Fußgelenke aktivieren den Blutkreislauf.

Wer zu einer hohen Risikogruppe zählt (zum Beispiel kurz nach einer Operation) oder ein mittleres Risiko hat (zum Beispiel Reisende 60+, Übergewichtige, Menschen mit familiärer Thromboseneigung), für den sind medizinische Kompressionsstrümpfe ein wichtiger Reisebegleiter.

Der Arzt kann sie bei Notwendigkeit verschreiben. Er empfiehlt auch Beinübungen und klärt über medikamentöse Maßnahmen auf. 

Reisestrümpfe minimieren das Thrombose Risiko

Reisestrümpfe minimieren das Thrombose Risiko - Reisestrümpfe minimieren das Thrombose Risiko

 

Mit Reisestrümpfen können Venengesunde das Risiko einer Thrombose und geschwollener Beine minimieren. Der exakt definierte Kompressionsdruck (medi compression Technologie) nimmt Richtung Knie kontrolliert ab. Die Venen werden definiert und die Venenklappen schließen wieder. Dadurch gelangt das venöse, verbrauchte Blut schneller zum Herzen. Es gibt sogar einen klinisch getesteten Strumpf mit Öko-Test Urteil "gut" (medi travel). Reisende können sich im medizinischen Fachhandel zur richtigen Größe beraten lassen.

Reisestrümpfe minimieren das Thrombose Risiko

Mit Reisestrümpfen können Venengesunde das Risiko einer Thrombose und geschwollener Beine minimieren. Der exakt definierte Kompressionsdruck (medi compression Technologie) nimmt Richtung Knie kontrolliert ab. Die Venen werden definiert und die Venenklappen schließen wieder. Dadurch gelangt das venöse, verbrauchte Blut schneller zum Herzen. Es gibt sogar einen klinisch getesteten Strumpf mit Öko-Test Urteil "gut" (medi travel). Reisende können sich im medizinischen Fachhandel zur richtigen Größe beraten lassen.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0