mediven® cosy

Flexibel. Anschmiegsam. Bewegungsfreiheit.

  • Mittlere Wandstabilität
  • Hohe Längsverdehnung
  • Flexibles, weiches Gestrick

Flachgestrickte Kompressionsstrümpfe mit mittlerer Wandstabilität

Mit einer mittleren Wandstabilität eignet sich der mediven cosy ideal für Lipödem-Patienten. Er sorgt für hohen Tragekomfort, leichtes Anziehen und große Bewegungs-freiheit. Das weiche Material hat eine hohe Längselastizität und schmiegt sich wie eine zweite Haut ans Bein. Eine Vielzahl an Zusätzen, Farben und Mustern machen den Strumpf zum perfekten Begleiter – im Alltag, beim Sport und auf Reisen.



Eigenschaften

Produktvorteile

  • Leichtes Anziehen durch flexibles längszügiges Gestrick
  • Spezielle anatomische Fußform für den perfekten Sitz ohne Rutschen und Faltenbildung
  • Strapazierfähige Fußsohle und Ferse für lange Haltbarkeit, nahezu ohne Abrieb
  • Dehnbare und elastische Leibteilnähte für optimalen Sitz und große Bewegungsfreiheit
  • Elastischer Zwickel für hohen Tragekomfort
  • Große Auswahl an Zusätzen (Hallux-Entlastungszone, Funktionszonen...)
  • Zahlreiche Varianten, z.B. Beinsegemente für Doppel- und mehrteilige Versorgungen
  • UV-Schutzfaktor 80
  • Geruchshemmende Wirkung durch Clima Fresh
  • Atmungsaktives Gestrick dank Clima Comfort
  • Modische Vielfalt: 6 Standardfarben, 7 Trendfarben, 3 Design-Elemente 
  • Auf Wunsch mit funkelnden Swarovski®-Kristallen* veredelbar

*Swarovski® ist eine eingetragene Marke der Swarovski AG

Wirkungsweise

Rund- oder flachgestrickter medizinischer Kompressionsstrumpf zur Kompression der unteren Extremitäten, hauptsächlich bei der Behandlung von Erkrankungen des Venen- oder Lymphgefäßsystems.

Details

Standardfarben

Trendfarben


Materialzusammensetzung

CCL 1
15 %  Elastan (EL), 85 %  Polyamid (PA)

CCL 2
20 % Elastan (EL), 80 % Polyamid (PA)

CCL 3
28 % Elastan (EL), 72 % Polyamid (PA)


Größen

Nur Maßanfertigung

Varianten

Socke (AB, AB1)
Kniestrumpf (AD)
Schenkelstrumpf (AF)
Oberschenkelstrumpf (AG)
Strumpfhose (AT)
Herrenhose (AT/H)
Umstandshose (AT/U)
Radlerhose (ET, ET/H, FT, FT/H)
Caprihose (B1T, B1T/H, CT, CT/H)
Leggings (BT, BT/H)
Einbeinhose (ATE, ATE/H)

Einfarbig (ohne Muster)
Standard- und Trendfarben

Einfarbig gemustert (Design-Element)
Muster: Ribs, Stars und Pyramids in allen Standard- und Trendfarben

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

Ihr mediven Kompressionsstrumpf kann im Allgemeinen bei folgenden Indikationen eingesetzt werden:
Chronische Venenkrankheiten

  • Verbesserung venöser Symptome
  • Verbesserung der Lebensqualität bei chronischen

Venenkrankheiten

  • Prävention und Therapie venöser Ödeme
  • Prävention und Therapie venöser Hautveränderungen
  • Ekzem und Pigmentierung
  • Dermatoliposklerose und Atrophie blanche
  • Therapie des Ulcus cruris venosum
  • Therapie des gemischten (arteriell und venös bedingten) Ulcus cruris (unter Berücksichtigung der Kontraindikationen: s. Punkt 4)
  • Prävention des Ulcus cruris venosum-Rezidivs
  • Schmerzreduktion beim Ulcus cruris venosum
  • Varikose
  • Initiale Phase nach Varikosetherapie
  • Funktionelle venöse Insuffizienz (bei Adipositas, Sitz-, Stehberufe)
  • Venöse Malformationen

Thromboembolische Venenkrankheiten

  • Oberflächliche Venenthrombose
  • Tiefe Beinvenenthrombose
  • Zustand nach Thrombose
  • Postthrombotisches Syndrom
  • Thromboseprophylaxe bei mobilen Patienten

Ödeme

  • Lymphödeme
  • Ödeme in der Schwangerschaft
  • Posttraumatische Ödeme
  • Postoperative Ödeme
  • Postoperative Reperfusionsödeme
  • Zyklisch idiopathische Ödeme
  • Lipödeme
  • Stauungszustände infolge von Immobilitäten (arthrogenes Stauungssyndrom, Paresen und Teilparesen der Extremität)
  • Berufsbedingte Ödeme (Steh-, Sitzberufe)
  • Medikamentös bedingte Ödeme, wenn keine Umstellung möglich ist

Andere Indikationen

  • Adipositas mit funktioneller venöser Insuffizienz
  • Entzündliche Dermatosen der Beine
  • Übelkeit, Schwindel in der Schwangerschaft
  • Stauungsbeschwerden in der Schwangerschaft
  • Zustand nach Verbrennungen
  • Narbenbehandlung

Kontra-Indikationen

In folgenden Fällen dürfen medizinische Kompressionsstrümpfe nicht getragen werden:

  • Fortgeschrittene periphere arterielle Verschlusskrankheit (wenn einer dieser Parameter zutrifft ABPI < 0,5, Knöchelarteriendruck < 60 mmHg, Zehendruck < 30 mmHg oder TcPO2 < 20 mmHg Fußrücken). Bei Verwendung unelastischer Materialien kann eine Kompressionsversorgung noch bei einem Knöchelarteriendruck zwischen 50 und 60 mmHg unter engmaschiger klinischer Kontrolle versucht werden.
  • Dekompensierte Herzinsuffizienz (NYHA III + IV)
  • Septische Phlebitis
  • Phlegmasia coerulea dolens

In folgenden Fällen sollte die Therapieentscheidung unter Abwägen von Nutzen und Risiko sowie der Auswahl des am besten geeigneten Kompressionsmittels getroffen werden:

  • Ausgeprägte nässende Dermatosen
  • Unverträglichkeit auf Kompressionsmaterial
  • Schwere Sensibilitätsstörungen der Extremität
  • Fortgeschrittene periphere Neuropathie (z.B. bei Diabetes mellitus)
  • Primär chronische Polyarthritis

Wenn Sie nicht sicher sind, ob eine oder mehrere dieser Angaben auf Sie zutreffen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt beziehungsweise dem medizinischen Fachpersonal Ihres Vertrauens.

Videos

mediven® cosy - flat knit compression stocking for more flexibility and freedom of movement

Einfach schön mit mediven® - vielfältig. farbenfroh. funktionell.

mediven® cosy – patient story Ramona Wanderer

Zubehör

Kontakt

Contact