medi Epico active

Ellenbogenorthese zur Führung und Stabilisierung mit Hyperextensionsschutz

  • Sichere physiologische Führung des Ellenbogens
  • Einstellbare Bewegungsbegrenzung
  • Hoher Komfort dank atmungsaktivem Material

Ellenbogenorthese zur Führung und Stabilisierung mit Extensions- und / oder Flexionsbegrenzung

medi Epico active ist eine Ellenbogenorthese mit Extensions- und Flexionsbegrenzung. Das Produkt ist ausschließlich zur orthetischen Versorgung des Ellenbogens einzusetzen und nur bei intakter Haut.


Eigenschaften

Produktvorteile

  • Sichere Führung und Stabilisierung des Ellenbogengelenks mittels polyzentrischer Gelenkschienen
  • Schutz vor unzuträglichen Varus- und Valguskräften
  • Hyperextensionschutz
  • Keileset zur individuellen Flexions- und Extensionsbegrenzung
  • Sichere Unterstützung beim Wiederanfang von Sportaktivitäten
  • Weiches, atmungsaktives Material im sensiblen Beugebereich für mehr Tragekomfort
  • Indikatorlinie in der Ellenbogenbeuge für die korrekte Positionierung

Wirkungsweise

Die medi Epico active ist eine Ellenbogenführungsorthese mit Extensionsund/oder Flexionsbegrenzung.

Details

Standardfarben


Materialzusammensetzung

Aluminium, Polyamid, Elastan, Polyurethan


Größen


Größen

XS
S
M
L
XL

Medizinische Fachinformationen

Indikationen

Alle Indikationen, bei denen eine Sicherung der physiologischen Führung des Ellenbogengelenks und/oder Entlastung des Gelenkapparates notwendig ist, wie z. B.:

  • Konservativer Einsatz zur frühfunktionellen Behandlung nach rein ligamentären Ellenbogenluxationen
  • Bei medialer und/ oder lateraler Ellenbogeninstabilität
  • Postoperativer Einsatz bei Osteochondrosis dissecans
  • Postoperativer Einsatz nach operativer Knorpeltherapie
  • Postoperativer Einsatz nach operativer Bandnaht oder -plastik

Kontra-Indikationen

  • Begleitende neurologische Schäden, z.B. N. ulnaris
  • Kompartmentsyndrom

Kontra-Indikationen (Absolut)

  • Wundheilungsstörungen und Wundinfekte
  • Hautdefekte bei offenen Verletzungen
  • Begleitende neurologische Schäden, z.B. N. ulnaris
  • Kompartmentsyndrom

Kontra-Indikationen (Relativ)

  • Lymphabflußstörungen
  • Allergie auf Materialien / Inhaltsstoffe
  • Lokale Reizungen

Infomaterial

Kontakt

Contact